EAP

Extensible Authentication Protocol - Sicherheitslösung für WEP (vgl.: LEAP).

EARN

European Academic Research Network - 1984 gestartet, das erste europäische Rechnernetz, das über einen E-Mail-Link in die USA und dort über ein Gateway ins Internet verfügte.

EBONE

European Backbone, ab 1991 errichtete "Hauptverkehrsstraße" des Internet in Europa.

EFF

Electronic Frontier Foundation - 1990 von "Greatful Dead"-Texter John Perry Barlow und Lotus-Gründer Mitch Kapor gegründete NGO (non-governmental organisation) / Nichtregierungsorganisation, die sich für die Wahrung der Bürgerrechte im Cyberspace engagiert, besonders in den USA. http://www.eff.org/

eMule

eMule ist ein weit verbreiteter und quelloffener Tauschbörsen-Client für das e-Donkey2000 - und das Kad-Netzwerk. Er wurde als Alternative zu dem ursprünglichen eDonkey-Client entwickelt und um zahlreiche Fähigkeiten erweitert. eMule ist mittlerweile der gebräuchlichste Client für das eDonkey2000-Netzwerk.

Encoder

"Codeumsetzer" - bringt eine Datenquelle (z.B. ein digitales Audiosignal) in ein gewünschtes Format (z.B. MP3) - wird meist im Zusammenhang mit der Kompression von fortlaufenden Datenströmen wie Audio und Video verwendet.

ESS

Extended Service Set - WLAN-System, in dem mehrere Access Points im Infrastructure Modus mit einheitlichem Namen (ESSID) an einem gemeinsamen LAN angeschlossen sind. Typische Infrastruktur in einem Gebäude mit mehreren Accesspoint, zwischen denen die Clients per Roaming wechseln können, ohne dass eine vorhandene Verbindung getrennt wird.

ESSID

Electronic System ID oder Service Set Identifier - der vom Systemverwalter vergebene Netzwerkname. (vgl. SSID)

Ethernet

weit verbreitetes Protokoll für lokale Netzwerke. Robert Metcalfe umriss in seiner Doktorarbeit an der Harvard Universität das Konzept für ein LAN mit multiplen Zugangskanälen, das er "Ethernet" nannte. Am Xerox PARC entwickelte er 1976 das Konzept zu seiner heutigen Form weiter. Bald darauf als Industriestandard (IEEE 802.3) verabschiedet. Das ursprüngliche Ethernet war für 10 Mbit/s ausgelegt, heute verbreiten sich Gigabit-Ethernets.

EU Working Group on Libre Software

Arbeitsgruppe zu freier Software des EU-Generaldirektorats Informationsgesellschaft. eu.conecta.it

Executable

"ausführbares Programm" - abhängig von der Programmiersprache, eine Quellcode-Datei (z.B. ein Perl-Skript), die zur Laufzeit des Programmes von einem Interpreter oder Compiler übersetzt wird, oder ein bereits kompiliertes Binary oder Objektcode, wobei Objektcode ein Linking mit anderen Objektcode-Dateien erfordern kann, bevor daraus ein vollständiges Executable wird.

Extranet

Das Extranet ist eine Erweiterung des Intranets um eine Komponente, die zwei oder mehrere Intranets über eine allgemeine Internetanbindung verbindet. Dabei nutzt das Extranet die gleichen Techniken wie das Internet (u. a. TCP/IP, UDP).

Fair Use

Rechtsdoktrin des angloamerikanischen Copyright-Rechts, die bestimmte nicht autorisierte Nutzungen von geschütztem Material zugesteht, sofern sie der öffentlichen Bildung und der Anregung geistiger Produktionen dienen - entspricht in etwa den Schrankenbestimmungen des kontinentaleuropäischen Urheberrechts. Einige US-amerikanische Rechtsgelehrte (z.B. Tom W. Bell) sehen in der Fair Use-Doktrin nur einen Mechanismus, um ein "Marktversagen" zu reparieren. Andere (z.B. Julie Cohen) sehen darin ein positives Recht, das selbst dann greift, wenn der Rechteinhaber das Werk durch ein technisches Rechtekontrollsystem schützt.

FHSS

Frequency Hopping Spread Spectrum - Bandspreizverfahren, das auf dem laufenden Wechsel der Sendefrequenz innerhalb des verfügbaren Bandes beruht. Wird z.B. in Funknetzwerken nach 802.11b verwendet.

FireFox

Mozilla Firefox ist ein aus dem Mozilla-Projekt hervorgegangener freier Webbrowser. Ebenso wie Mozilla verwendet Firefox die so genannte Gecko Rendering Engine, ein programmübergreifendes Modul zur Darstellung von HTML-Seiten und die XML-basierte Beschreibungssprache XUL zur Gestaltung der grafischen Benutzeroberfläche.

Firewall

"Brandschutzmauer" die alle externen Zugänge überwacht - entweder als Software auf einem Rechner am Internet oder als Gateway-Rechner zwischen einem lokalen Netz und seiner Umwelt (dem Internet, dem Telefon- oder anderen Netzen). Erlaubt es, Datenpakete zu filtern und Ports von Diensten (Telnet, http, Chat, Napster), Adressräume sowie einzelne Adressen zu sperren.

FireWire

Die FireWire-Schnittstelle wird überwiegend für den schnellen Datenaustausch zwischen Computer und Multimedia- oder anderen Peripheriegeräten, jedoch auch in Industrie- und Automobilelektronik eingesetzt.

FITUG

Förderverein Informationstechnik und Gesellschaft - NGO (non governmental organisation) / Nichtregierungsorganisation mit dem thematischen Schwerpunkt Kryptografie.

Freeware

Software, die von ihrem Autor kostenlos, frei weitergebbar, in der Regel ohne Quellcode und oft ohne Lizenz veröffentlicht wird.

FreshMeat

laufende Rezensionen zu freien Softwareprojekten. http://freshmeat.net/

FSF

Free Software Foundation, 1985 von Richard Stallman gegründete gemeinnützige Stiftung, die die Distribution von Emacs und dann auch für andere GNU-Software übernahm. Erlöse und Spenden verwendet die FSF, um Entwickler dafür zu bezahlen, dass sie bestimmte, für eine vollständige Betriebssystemumgebung notwendige Programme schreiben. 1989 legte die FSF mit der GPL die wichtigste Lizenz der freien Software vor. Um besser regional handeln zu können, gründeten sich 2001 die FSF Europe sowie die FSF India.

FTP

File Transfer Protocol - Protokoll zur Dateiübertragung zwischen Computern.

Gateway

"Torweg" zwischen verschiedenen Netzen, z.B. einem lokalen Netz und dem Internet. Der Gateway-Rechner kann Protokolle ineinander übersetzen und kennt die Adressbereiche, die hinter ihm liegen.

GEMA

Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, Verwertungsgesellschaft für Musik.

GIF

Graphics Image Format - im Internet weitverbreitetes Grafikformat, erlaubt die Darstellung von 256 Farben - ist von CompuServe patentrechtlich geschützt.

.gif

Dateiendung für das Graphics Interchange Format.

Gigabyte

Milliarden Byte

GILC

Global Internet Liberty Campaign - eine Koalition von mehr als 60 Netzaktivismusgruppen aus aller Welt. www.gilc.org

GNU

GNU's Not Unix, von Richard Stallman 1984 gestartetes Projekt, eine freie, vollständige Unix-artige Betriebsumgebung zu schaffen.

GPL

General Public License, von der FSF herausgegebene Lizenz, ursprünglich für das GNU-Projekt geschaffen, heute die am häufigsten verwendete Lizenz für freie Software.

GSM

Global System for Mobile Communications (GSM) ist ein volldigitaler Mobilfunknetz-Standard, der hauptsächlich für Telefonie aber auch für leistungsvermittelte und paketvermittelte Datenübertragung sowie Kurzmitteilungen (SMS) genutzt wird.

Guestbook

Das Guestbook (dt. Gästebuch) ist eine besondere Form des Hinterlassens von Nachrichten auf Websites, speziell von Kommentaren zur Website oder ihrem Thema. Normalerweise wird keine Registrierung vorausgesetzt und es handelt sich auch eher um eine Möglichkeit, eine schnelle Notiz zu hinterlassen.